PICSI: (Physiologische ICSI)

Ist ein ergänzendes Verfahrung zur ICSI. Natürlich, wie bei der konventionellen IVF, nur die gereiftesten Spermatozoiden mit einem geringem Prozentsatz an beschädigter DNA sind fähig sich mit der Zona pellucida der Eizelle zu vereinen und sie später zu befruchten. Mit der ICSI-Technik überspringen wir diesen Schritt und daher findet eine natürliche Auswahl statt. Die Technik PICSI (physiologische ICSI) erlaubt es uns, diese Vereinigung zu simulieren und die gereiftesten Spermatozoiden mit einem geringen Prozentsatz an geschädigter DNA auszuwählen und für die Befruchtung der Eizelle mittels ICSI zu nutzen.

Empfehlenswert vor allem bei wiederholten Fehlgeburten, niedriger Qualität des Embryos in einem vorherigen Zyklus, und bei Paaren, bei denen sich der Mann einer Untersuchung über die Zerstückelung der Samens-DNA unterzogen hat.

Refineria Web - Diseño web, Hosting & Registro de dominios

Aviso legal. Copyright Juaneda Red Asistencial 2018