icsi

Das Vorgehen gleicht in allem der IVF, abgesehen vom Augenblick der Insemination.

Die Eizellen sind bereinigt, d.h. sie sind von allen Zellen rundherum befreit, und solche die reif sind, werden unter das Mikroskop gelegt, wo sie mittels einer Mikroinjektion mit einer Samenzelle zusammengebracht werden, die wir mit Hilfe einer Mikropipette in die Eizelle einbringen.

Nachdem die Spermieninjektion durchgeführt wurde, erfolgt die Unterbringung im Inkubator bis zum folgenden Tag, an welchem wir die Befruchtung der Eizellen beobachten (17-20 Stunden). In den nächsten 24 Stunden erfolgt die erste Teilung und weiter sukzessiv bis zum 3. oder 5. Tag, an dem der Embryonentransfer stattfinden wird (ab der Befruchtung folgt das Vorgehen den gleichen Punkten wie wir es bei der IVF darlegen).



Refineria Web - Diseño web, Hosting & Registro de dominios

Aviso legal. Copyright Juaneda Red Asistencial 2018